Startseite
Aktuelles
TV-Termine
Tourplan
Hitparaden
Musikwünsche
Senderreise
Biografie
Discografie
Fotogalerie
Videos
History
Gästebuch
Links & Bannertausch
Impressum & Kontakt






Siehe auch:  

Besucher:
History


 2017

10.08.2017 - Wow ! Der nächste Dreh auf unseren Schiffen. Diesmal ist es Olaf Berger, der für die Show "Schlager einer Stadt" des MDR vor der Kamera steht.
(Quelle: Sächsische Dampfschifffahrt (Facebook) und Fotos: MDR)













 2016

Aktuelle Single 2016:
"Keine Angst, die Nacht wird schweigen"
Veröffentlichung am 06.04.2016



Olaf Berger zählt schon seit Langem zu den festen Größen im deutschen Showgeschäft. Über die Jahre hinweg konnte er sehr viele besondere Erfolge erzielen – so wurde ihm 1990 als erstem Künstler aus der ehemaligen DDR die Goldene Stimmgabel verliehen. Spätestens seit seiner Zusammenarbeit mit dem internationalen Erfolgs-Produzenten Jack White im Jahre 1993 ist er auf rasantem Erfolgskurs. Im vergangen Jahr feierte Olaf Berger sein 30 jähriges Bühnenjubiläum mit einer aufsehenerregenden Jubiläums-Tour, die im Oktober 2015 stattfand. Zum großen Bühnenspektakel gab es Ende Juli 2015 bereits das umfangreiche Jubiläums-Doppelalbum. Dass auch nach 30 Jahren noch lange nicht Schluss ist, zeigt uns Olaf Berger derzeit ganz klar mit seinem brandneuen Album „Über Grenzen gehen“, welches direkt nach der Jubiläums-Tour Anfang November 2015 erschien.Nun wird mit „Keine Angst, die Nacht wird schweigen“ ein topmoderner Song des neuen Albums ausgekoppelt, der sehr geheimnisvoll und mit viel Leidenschaft daher kommt. Auffallend ist Olaf Bergers aktueller, moderner Stil: ein besonders atmosphärischer Elektro-Dance-Pop, treibende Beats, mit einem tollen Mitsing-Refrain – so muss Schlager im Jahr 2016 klingen! In den Strophen ist der Song dabei ein Stückchen ruhiger, sodass man so richtig in der vom Synthesizer erzeugten Atmosphäre aufgehen kann. Der Refrain ist stark rhythmusorientiert und Olaf Berger überzeugt auch in höheren Stimmlagen. Wunderschön hierbei sind die filigranen Klänge des Pianos, die den gesamten Song durchziehen und klar machen: Elektro-Musik muss nicht immer ausschließlich zum Tanzen sein – er kann auch eine ganz spezielle Stimmung erzeugen.„Keine Angst, die Nacht wird schweigen“ lässt Jung und Alt gleichermaßen aufhorchen, weil es eine zeitlose prickelnde Story im tollen Sound ist. Eine Art Musik, die auch so mancher Pop-Fan, der sich nicht in den Gefilden deutschsprachiger Musik aufhält, bestimmt noch nicht gehört hat. Ein Song, der uns erneut sehr zuversichtlich stimmt, dass Olaf auch locker noch die nächsten 30 Jahre das sein wird, was er immer für uns war: Einer der Größten im deutschen Showgeschäft – vor allem aber jemand, der sich musikalisch stets weiterentwickelt, über Grenzen geht und den Fans immer etwas Neues und doch Vertrautes bieten kann. Keine Angst, der Olaf wird bleiben. (Quelle: www.telamo.de)



 2014

Aktuelle Single 2014: "Du bist mein Stern"
Veröffentlichung am 17.10.2014



Foto: Manfred Esser

Unsere Fußballweltmeister haben vor einigen Wochen den vierten Stern geholt und auch Olaf Berger widmet sich mit seinem himmlischen Ohrwurm „Du bist mein Stern“ (produziert von David Brandes) nun der Magie dieser gern alles überstrahlenden Himmelskörper. Sein musikalisches Leuchtfeuer oder besser gesagt die neue Hitrakete hat schon vor einiger Zeit in den Herzen seiner zahlreichen Anhänger gezündet. Ob bei „Immer wieder sonntags“ (ARD) oder den „Schlagern des Sommers“ (MDR) – sein Stern ging auf und wird nun endlich auch im Radio, als Download und sogar als Kaufsingle veröffentlicht. Damit aber nicht genug. Denn als Bonus-Sternschnuppen sind auf diesem Tonträger zwei Remixe aus dem Hause Öxler vertreten, welche die Disconacht endgültig zum Tage machen werden. Wer das aktuelle Album „Stationen“ von Olaf Berger kennt, weiß, dass der sympathische Künstler in seinen Liedern gern über autobiographische Themen singt. Während es bei der Hitsingle „Wenn dein Blick eine Nacht verrät“ (auf Anhieb Platz 1 der deutschen Airplaycharts) um seine fast erwachsene Tochter Maria ging, verrät er uns mit dem aktuellen Song etwas über die neue Frau an seiner Seite: Julia. „Ja, es gibt einen neuen „Stern“ in meinem Leben“, erzählt Olaf Berger, der nach einigen schweren Schicksalsschlägen und Veränderungen (Tod der Eltern und seines langjährigen Managers, Scheidung, gesundheitliche Probleme) nun beruflich wie auch privat wieder positiv in die Zukunft schaut. Und was kann es Schöneres geben, als eine neue Liebe mit einem Hit zu verbinden Musik: David Brandes / Text: Heike Fransecky Hörprobe unter: www.olafberger.de Die aktuelle Single „Du bist mein Stern“ ist die erste Vorabauskopplung und macht Lust auf sein Jubiläumsalbum 2015 ! (Quelle: www.olafberger.de)




 2010

Ab dem 12. April war Olaf Berger auf einer Promo Senderreise bei zahlreichen Rundfunksendern zu Gast. Um nur einige zu nennen: MDR1 - Sachsen, Thüringen, Sachsen - Anhalt, SWR4, HR4, SR3, BRF2, Radio Paloma u.v.m...





MDR 1 - Radio Sachsen präsentierte am 04.09.2010 zum Tag der Sachsen "Olaf Berger mit Band". Als Überraschungsgast hatte Olaf seine Tochter Maria mitgebracht !
(Fotos: Jeanette Böhlitz)









Artikel in der Freie Presse vom 08.09.2010.





 2009

Vom 06.07.09 bis 10.07.09 war der MDR mit der Sendung "Hier ab vier" in Chemnitz zu Gast. Am Mittwoch, den 08.07.09 begrüßten die Moderatoren Katrin Huß und Mario D. Richardt als Stargast Olaf Berger. Olaf präsentierte aus seinem aktuellen Album "Schatten an der Wand" die Titel "Schon mal in dich verliebt", "Kopf oder Zahl" und "Schatten an der Wand". (Quelle: Margitta Stephan)
Fotos von der Probe und Autogrammstunde:









 1990

Goldene Stimmgabel



 1986

Wahl zum Lieblingsstar der Fernsehzeitschrift "FF dabei". (Quelle: FF dabei vom 5.5.1986)
Er ist schon ein rechter Senkrechtstarter, der blonde Olaf Berger aus Dresden. Die Musikalität wurde ihm im Elternhaus in die Wiege gelegt, denn sein Vater Lothar Berger ist seit vielen Jahren Leiter des Gesangs- und Instrumentalquartetts "Virginias". Dort auch ist Olaf Berger Gitarrist und Sänger und dort lernte er Erhard Juza kennen, der ihn künstlerich betreute. 1985 war für den 21 jährigen Sänger ein ausgesprochenes Glücksjahr. Es kam zu den ersten Funkproduktionen "Regen fiel ins Paradies" und "Es brennt wie Feuer". Er scheint tatsächlich ein Feuer entfacht zu haben, denn Olaf kam, sang und siegte. Beim nationalen Nachwuchsfestival "Goldener Rathausmann" erhielt er den Förderpreis der Bezirkskommission für Unterhaltungskunst Dresden, wurde in "Sprungbrett" vorgestellt und erhielt das Dakapo. Olaf Berger lag auch sofort auf ersten Plätzen in Wertungssendungen des Rundfunks, bekam den "Silbernen Bong" und trat u.a. auf bei "Schlagerlotto", in der Gala "Der Frühling ist für alle da" und in der 20. Folge von "Sprungbrett".




Zurück nach oben